Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

Honig ums Maul schmieren!?

7. März 2017

Kauft ihr Bio-Honig? Wenn ja, wo ist der denn her…!? Und habt ihr euch da überhaupt schon mal drüber Gedanken gemacht? Mir ist beim Frühstück kürzlich mal fast das Honigbrötchen im Hals stecken geblieben. Ich hatte keine Zeit bei meinem Imker des Vertrauens Honig zu holen und habe desswegen im Bioladen Honig gekauft. Und beim Frühstück seh ich, daß auf dem Honig steht „Hergestellt in Mexiko“. Heute war ich nun im Bioladen und hab mich erkundigt, was denn an Honig aus Mexiko Bio wäre. Der Inhaber hat mich dann informiert, daß es kaum Bio Honig aus Deutschland gibt, und der Großteil des Bio Honigs in Deutschland aus Mexiko ist. Das liegt daran, daß die Beschränkungen für Bio Qualität in Deutschland anscheinend so hoch sind, daß diese kaum eingehalten werden können.

Total irre! Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen in Zukunft besser zu kontrollieren was ich kaufe. Für mich ist „heimisch“ irgendwie immer noch nachhaltiger wie Lebensmittel aus Mexiko. Aber das ist irgendwie ja wie das Gurken-Dilemma. Aber dazu hier irgendwann mehr.

weiterlesen

Müllvermeidung

Alles im Gemüsenetz

6. März 2017

Heute berichte ich Euch nun das erste Mal was ich im Haushalt alles so geändert habe um Müll einzusparen. Unser örtlicher EDEKA hatte beim Obst und Gemüse als Alternative zu den Plastiktüten eine Weile Papiertüten, was ich schon mal besser fand. Da sich aber wohl einige Kunden beschwert haben (HÄH!?) wurde dies wieder aufgehört. Natürlich könnte ich auch Samstags in die Nachbarstadt zum Markt fahren, aber extra da hin fahren finde ich halt auch nicht sehr ökologisch. Alternativ könnte ich mir noch vorstellen eine Obst/Gemüsekiste zu abonnieren, aber da hab ich mich bisher noch nicht durchgerungen. Darum also weiterhin EDEKA. Um die blöden Plastiktüten zu umgehen habe ich im Internet Gemüsenetze bestellt. Da gibt es einige Anbieter, ich denke daß die nicht so unterschiedlich sind. Ich bin super zufrieden damit. Man kann sie waschen, die Etiketten halten gut drauf, gehen aber auch gut wieder ab, es geht viel rein und an der Kasse wurden sie problemlos akzeptiert. Kann ich somit nur empfehlen!

weiterlesen

Müllvermeidung

Geschichte

5. März 2017

Kindern erzählt man Geschichten damit sie einschlafen – Erwachsenen damit sie aufwachen. Jorge Bucay

Diesen schönen Satz habe ich gestern gelesen. Und er passt zu dem was ich euch heute erzählen wollte. Ich versuche ja nun seit Anfang Januar Plastik zu vermeiden. Ausschlag gebend dafür war auch eine Geschichte dir mir meine Mutter erzählt hat, und die mich seit einige Monaten beschäftigt.

Als meine Großmutter (Jahrgang 1915) Anfang der 50er Jahre das erste mal in ihrem Leben Plastik gesehen hat war ihre spontane Reaktion: „Aber das verrottet ja gar nicht!“

Ja, Plastik verrottet nicht. Das ist gleichzeitig Segen und Fluch von Plastik. Der Plastikmüll den wir wegwerfen wird nur zu 50% recycelt, der Rest wird verbrannt! Darum werde ich jetzt auch auf keinen Fall wie manche „militante“ Plastikgegner alles Plastik aus dem Haus verbannen und Sachen wegwerfen obwohl sie noch gut sind (somit würde es nur auf dem Müll landen, wo es niemals verrottet), sondern versuche beim Einkaufen Plastik zu umgehen.

weiterlesen

Mode | Müllvermeidung

Flickwerk

Die Jeans die ich gestern anhatte ist meine momentane Lieblingsjeans. Ich habe sie 2013 am Tag meiner Abschlußprüfung (Fachwirt) gekauft, und seither immer, wenn ich eine Jeans anhatte eben diese angehabt. Vor ein paar Wochen ist mit ihr passiert, was mir immer mit meinen Jeans passiert. Sie ist an der Sollbruchstelle gerissen (links am Po). Seltsamerweise ist das die Stelle an der alle meine Jeans irgendwann reißen. Schon „immer“. Zumindest erinnere mich, wie mir auf der Expo in Hanover beim bücken auch mal eine Jeans gerissen ist. Und das war schließlich schon vor 17 Jahren. Tja, da wegschmeißen der Jeans keine Option mehr ist hab ich sie meiner Mutter zum stopfen gegeben. Ich finde sie hat das toll gemacht. Klar, man sieht es, aber das macht mir nichts. Ich hoffe meine Mutter kann noch lange meine Kleidung stopfen. Aber irgendwann werde ich es wohl lernen müssen…

Seit gestern weiß ich übrigens von einem tollen Projekt, wo ich nächstes mal, wenn eine Jeans irreparabel kaputt ist hinschicken werde. http://www.bridgeandtunnel.de

Surf doch mal vorbei!

weiterlesen

Müllvermeidung

Müllabfuhr

Morgen wird die Werttonne abgeholt. Und obwohl ich versuche Plastikmüll zu vermeiden ist sie wieder voll. Traurig. Was ich schon alles verändert habe um Müll einzusparen werde ich hier noch berichten. Als nächsten Schritt möchte ich nun Frischmilch in der Glasflasche vom Bauer holen, anstatt Milch aus dem Tetrapack. Mal sehen..

.

weiterlesen

Einmischen | Müllvermeidung

Hunderunde mit Müllsammlung

4. März 2017

Heute habe ich die Hunderunde mal wieder zum Müllsammeln genutzt. Es ist so verrückt was alles an der Straße rumliegt. Besonders geschockt haben mich aber heute auf einer Strecke von 4 Metern 3 Schnapsflaschen. Und zwar deshalb, weil dieses Stück Straße zu einer Spedition führt. Ich bin mir leider sehr sicher (weil ich an der Spedition hinterm Zaun schon öfter Alkoholflaschen gefunden habe), daß die Trucker auf dem Heimweg die Flaschen entsorgen, damit sie „sauber“ auf dem Hof ankommen. Ich verstehe, daß das Leben als Trucker heftig ist, aber es wäre schön, wenn die Firma hier helfen könnte. Vielleicht schreib ich denen mal ne email. Aber ich hab in letzter Zeit schon so viele „Einmisch“-Emails geschrieben, darum heute nicht mehr. Und zum Thema „Einmisch“-Emails werdet ihr noch öfter von mir lesen. 🙂

weiterlesen