Konsumverzicht | Lesenswert | Müllvermeidung | Natur

Am achten Tag

20. August 2017

Ich lese momentan das Buch „Am achten Tag – Eine Reise in das Zeitalter des Menschen“ von Gaia Vince. Gaia Vince ist eine britische Journalistin die heute als Freelancerin z.B. für BBC Online oder die deutsche Zeit schreibt. Ihr Sachbuch erzählt an vielen Beispielen wie sich die Erde unter dem Klimawandel, des Artensterbens usw. verändert, wie der Mensch damit umgeht und wie die Zukunft des Lebens auf der Erde aussehen kann. Für dieses Buch kündigte sie ihren Job und reiste sie 2 Jahre lang in viele verschiedenen Länder der Erde um mit Menschen zu sprechen und ihre Lebenssituation zu verstehen. Das Buch hat 2015 den „Royal Society Prize for Science Books“ in England gewonnen, damit war sie die erste weibliche Autorin die diesen Preis gewonnen hat. Sie sagt: „Die Menschheit sieht sich der größten Herausforderung seit 10.000 Jahren gegenüber. Und ich bin losgezogen, um zu entdecken, ob und wie unsere Spezies überleben wird.“

Das Buch beschäftigt mich schwer. Es ist teilweise so deprimierend, dass ich es gerne aus der Hand legen möchte, und lieber einen Roman oder Krimi lesen will. Andererseits ist es so voller bewundernswerter Menschen, die nicht nur das beste aus ihrer Lage machen, sondern die Welt verbessern, dass es Mut weiter zu lesen und weiter nachhaltig zu leben (bzw. es zumindest jeden Tag zu versuchen).

Somit ein absolut empfehlenswertes Buch!

Die nächsten Wochen werde ich an den Tagen, an denen ich keinen ausführlichen Blogartikel schreibe, sondern lediglich Zitate oder Denkanregungen poste (also Montags, Dienstags, Donnerstags, Samstags) immer wieder Ausschnitte aus dem Buch posten. Da könnt ihr Euch schon mal drauf freuen! 🙂

weiterlesen

Lesenswert

Es muß im Leben mehr als Alles geben!

21. Juli 2017

Der Titel dieses Buches und die Kurzbeschreibung hatte mich sofort angesprochen. In dem Buch erzählt  das deutsche Autorenehepaar von ihrem Leben in Berlin, und wie eine schwer zu fassende Unzufriedenheit und die Frage nach dem Sinn des Lebens begann sie zu beschäftigen. Die Konsequenzen die die Familie daraus zog, und was sie in ihrem neuen Leben in Südafrika erlebt haben, waren mir dann aber leider „zu abgehoben“ um wirklich mit Begeisterung weiter zu lesen.

weiterlesen

Lesenswert

Ganz schön fairrückt

14. Juni 2017

Ich hab das nächste Buch meiner Leseliste in Angriff genommen. Als „grüne Christin“ ist dieses Buch ein Must-have 🙂 Anja Schäfer deckt mit ihrem Buch alle Aspekte von Bio Lebensmitteln über Müllvermeidung, faire Kleidung ab und nennt konkrete Beispiele wie frau nachhaltiger leben kann. Ganz besonders angesprochen hat mich aber ein Zitat gleich ganz am Anfang des Buches:

Verdiene viel, verbrauche wenig, teile gern, gib großzügig und feire das Leben! (Autor unbekannt)

weiterlesen

Lesenswert

MUT

28. Mai 2017

Dieses ergreifende Buch habe ich die letzten Tage gelesen. Eine liebe Freundin hat es mir geschenkt, was ich super aufmerksam fand, da sie gemerkt hat, was mich beschäftigt.

Ein Gedanke in dem Buch hat mich besonders angesprochen:

„Gott verspricht an vielen Stellen in der Bibel, dass er seine Gegenwart und Macht denen schenken wird, die sich im Kampf für Gerechtigkeit an seine Seite stellen. Natürlich profitieren zunächst einmal die Opfer der Ungerechtigkeit von diesem Kampf. Aber Gott möchte unbedingt deutlich machen: Profitieren werden auch die, die sich in diesem Kampf engagieren. Er rettet nicht nur diejenigen, die machtlos sind, sondern genauso diejenigen, die Macht haben und die ihr Leben ansonsten in einer Welt der Trivialität und Angst verschwenden würden. “

„Gott möchte, dass es dort, wo das Dunkel der Ungerechtigkeit herrscht, hell wird, und dazu benutzt er uns. Er ruft uns in Jesaja 1, 17 auf: Nach Recht zu trachten, den Unterdrückten zu helfen, den Waisen Recht zu schaffen…“

Zitate aus „Mut“, von Gary A. Haugen

 

weiterlesen

Allgemein | Lesenswert

giftige Kleidung

8. Mai 2017

Beim Besuch der Fast Fashion Ausstellung letzte Woche in St. Gallen ist mir auch der Aspekt „Gift“ wieder bewusst geworden. Durch mehrere Filme wird in der Ausstellung darauf hingewiesen. Meiner Meinung nach alle konventionellen Kleidungshersteller arbeiten mit Materialien (Farbe, Knitterschutz, Imprägnierung usw) die in Deutschland nicht verarbeitet werden dürfen. Die Menschen in Asien, die die Kleidung produzieren arbeiten aber relativ ungeschützt damit. Und die westliche Welt zieht diese Teile dann an und nimmt über die Haut das Gift auf. Vor einigen Monaten hatte ich gelesen, dass der Hinweis in Kleidung „vor dem ersten tragen waschen“ nicht desswegen drin ist um uns zu schützen, sondern dies schütz den Hersteller, der nicht verklagt werden kann, wenn es zu Allergien o.ä. kommt. Also jeder Hinweis „vor dem ersten tragen waschen“ heißt übersetzt „in diesem Artikel ist sehr viel Gift“. Meiner Meinung nach wieder ein gutes Argument für Second Hand Kleidung…!

Anbei von Utopia noch ein interessanter Artikel hierzu:

https://utopia.de/ratgeber/schwarze-kleidung/

weiterlesen

Lesenswert

Nur die Spitze des Eisbergs

4. Mai 2017

Letzte Woche habe ich diesen Beitrag mit großem Staunen gelesen: http://www.spiegel.de/fotostrecke/ferryland-in-kanada-eisberge-als-touristenattraktion-fotostrecke-146767-7.html

Vor der Küste Neufundlands treiben riesige Eisberge aus der Arktis vorbei. Das passiert jedes Jahr im Frühjahr, dieses Jahr sind sie aber grösser und es sind deutlich mehr. Sprich mehr Eis löst sich und schmilzt. Für manche ist dies eine Touristenattraktion, für andere ein deutlicher Hinweis auf die Klima Erwärmung. Ich hoffe Donald Trump wird die Klima Erwärmung nicht so lange leugnen, bis ein Eisberg am Trump Tower vorbei treibt. Denn dann könnt es zu spät sein.

weiterlesen

Lesenswert

Fairarscht

22. April 2017

Momentan lese ich dieses Buch von Sina Trinkwalder das ich Euch sehr empfehle.

Sie macht auf klar verständliche Weise deutlich, daß der Kunde (also Du und ich) mündig sind, und wir eine Macht haben, der wir uns leider gar nicht bewusst sind.

Das Buch macht mir nochmal deutlich, dass ich beim Einkauf entscheide ob ich fairarscht werden möchte. Zitate und Gedanken aus dem Buch: Durch den demographischen Wandel gibt es in der westlichen Welt immer weniger Konsumenten.  Und: Waschmittel sind alle gleich gut. Sie waschen sauber. Fertig. Es müssen also Zusatznutzen her. „Added value“. Und darum gibt es Waschmittel als Tabs, als Perlen, in besonderer Verpackung usw. Und bei jedem anderen Produkt entsprechend (Bärchenwurst! Jogurtsorten…) . Denkt mal drüber nach ob ihr Schnick-Schnack kauft und somit den Herstellern recht gebt, oder ob ihr das Urprodukt kauft!

weiterlesen