Allgemein

Geiz

19. Mai 2018

Ein Geiziger kann nichts Besseres tun, als dass er stirbt. Im Leben ist er weder Gott noch anderen Menschen, ja nicht einmal sich selbst etwas nütze. Er kann nichts anderes als gegen Gott, Menschen und auch gegen sich selbst sündigen. Denn er tut seinem eigenen Leib nicht einmal etwas Gutes.

Martin Luther

weiterlesen

Erfolg und Versagen | Müllvermeidung

Mülltüten

18. Mai 2018

Heute geht es weiter mit meiner Serie „Erfolg und Versagen“. Hier findet ihr den letzten Beitrag verlinkt. Und heute schreib ich über meinen Umgang mit Mülltüten. Ich benutze sie großteils nicht mehr! In der Küche habe ich 4 Müllbehälter, die ich für Biomüll, Papiermüll, Restmüll und Plastikmüll benutze. Im Biomüll habe ich immer Zeitungspapier oder Kartonbehältnisse (die es manchmal fürs Obst gibt) oder ausgebrauchte Bäckertüten oder Papierbiomülltüten, also alles Material das ich mit dem Biomüll in die Biomülltonne werfe. Restmüll, was ich fast nicht mehr habe werfe ich so rein, Papiermüll sowieso und Plastikmüll eben auch. Allerdings passe ich gut auf, was ich wie reinwerfe. Also falls es mal eine Konservendose gibt, in der noch bisle Rest ist, dann schaue ich natürlich, dass ich sie so vorsichtig reinstelle, dass nichts rausläuft. Einmal in der Woche trage ich den Müll runter, und Mülleimer die dann dreckig sind wasche ich mit einem Lumpen aus, der dann in die Wäsche kommt.

Früher hab ich echt alle paar Monate Mülltüten gekauft. Heute unvorstellbar!

Allerdings benutze ich Mülltüten für den anfallenden Badmüll. Da will ich in Zukunft aber verstärk versuchen Plastiktüten zu verwenden die eh im Haushalt anfallen, z.B. die Umverpackung des Klopapiers.

weiterlesen

Allgemein

Wieviel Rohstoffe verbrauchst Du im Jahr?

16. Mai 2018

Hast Du Dir diese Frage schon mal gestellt? Und: Was sind die größten Verbraucher in Deinem Leben? Unter www.ressourcen-rechner.de kannst Du diese Fragen beantworten.

Abgefragt wird das persönliche Verhalten und Gewohnheiten in den Bereichen Wohnen, Konsum, Ernährung, Freizeit, Mobilität und Urlaub.

Tja, was soll ich sagen. Dass ich täglich mit dem Auto zur Arbeit fahre, die Wohnfläche auf der ich lebe, vor allem aber meine Geschäftsreisen ziehen meine Bilanz runter. Positiv ist, dass ich keine aufwändigen Hobbys habe, kein Fleisch esse und nicht viel Kleidung kaufe. In Summe komme ich aber trotzdem auf 37,6 Tonnen Rohstoffe im Jahr. Ich habe vergleichsweise gleich den Neubau in dem wir ab nächstem Jahr leben werden auch gerechnet, da komme ich noch auf 30,9 Tonnen (weniger Energieverbrauch, kleinere Wohnfläche). Tja, das Ziel liegt bei 17 Tonnen…

Falls ihr den Rechner macht benutzt am Ende am besten den Button „Wie kann ich Rohstoffe sparen“, dann kann man nämlich die einzelnen Bereiche nochmal durchklicken und rum probieren welche Veränderung welche Auswirkung hat.

Viel Spaß dabei, und vielleicht gute Gespräche und Gedanken die daraus entstehen!

weiterlesen