Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

Karfreitag

30. März 2018

Ich sterbe nicht – ich werde gestorben – auch Du stirbst nicht, Du wirst gestorben – das Tatwort sterben belügt uns – wir tun es nicht, nur einer tats. Kurt Marti

Karfreitag – ein Feiertag? Oder ein Trauertag? Ein Nachdenktag?

Ein geliebter und beliebter Mensch beschließt zu sterben. Gott beschließt zu sterben. Welch ein Schock für seine Familie und Freunde. Und 2000 Jahre später ist für mich der Karfreitag jedes Jahr aufs neue auch schmerzhaft. Durch mein Versagen (meine Lügen, mein bewusstes handeln gegen Gott, durch Verletzungen die ich mir und anderen zufüge…) habe ich Jesus am Kreuz Schmerzen bereitet. Er hat für mich gelitten. Entsetzlich gelitten. Das tut mir leid. Am Karfreitag werde ich daran erinnert. Auch wenn ich der einzige Mensch auf Erden gewesen wäre, wäre Jesus doch ans Kreuz gegangen. Für mich. Damit ich unbeschwert leben und irgendwann sterben kann. Was für ein Geschenk!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.