Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Müllvermeidung

Lebensmittel wegwerfen

16. März 2018

Im Schnitt wirft jeder Bundesbürger pro Jahr rund 80 Kilogramm Lebensmittel im Wert von rund 230 Euro weg. Die Lebensmittel wurden sozusagen für die Mülltonne hergestellt, verursachten aber trotzdem Umweltbelastungen wie andere Lebensmittel auch (z.B. Klimagase, Energieverbrauch, Gewässer- und Bodenbelastungen). Die Vermeidung von Lebensmittelabfällen schont deshalb nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Jeder schöpft gerne aus dem Vollen. Doch die zu gut gemeinte Vorratshaltung ist ein wesentlicher Grund für anfallende Lebensmittelabfälle. Nutzt deshalb die gut gefüllten Vorratslager der Lebensmittelmärkte und halte  die persönlichen Vorräte bei verderblichen Lebensmitteln klein. Greif  eher zu kleinen Packungen. Mit „Sonderpreis“ beworbene Großpackungen sind letztlich teurer, wenn man am Ende die Hälfte wegschmeißen muss.

Werft ihr viele Lebensmittel weg? Wie gehts euch mit der Zahl „80kg“? Ich habe früher sehr viel Brot weg geworfen, weil es mir wichtig war immer Brot zu Hause zu haben (war ich von zu Hause so gewöhnt), aber letzten Endes habe ich dann doch oft abends gekocht anstatt zu vespern, und am Ende der Woche habe ich dann das Brot weg geworfen. Seit einigen Monaten friere ich frisches Brot, in Scheiben geschnitten ein, und toaste dann das was ich brauche. Seither habe ich selbstverständlich kein Brot mehr weg geworfen. Und ich friere ja in der Papiertüte ein was super klappt, und ich produziere hier somit auch keinen Plastikmüll. Kann ich sehr empfehlen!

Auch interessant: Bisher werden erst 15 Prozent der Bioabfälle aus Haushalten und Gärten für die Vergärung und die Energieproduktion eingesetzt. Nur etwa die Hälfte aller deutschen Haushalte besitzt eine Biotonne.

Quelle: Umweltbundesamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.