Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

Gnade

31. Dezember 2017

Jetzt habe ich mir gerade Zeit genommen und das Jahr 2017 Revue passieren lassen und meine Gedanken dazu aufgeschrieben. Macht ihr das auch am Jahresende? Mir tut das immer sehr gut, und es ist spannend nachzulesen was mich die letzten Jahre beschäftigt hat. Heute bleibt ein großes Gefühl von Zufriedenheit und Ruhe. Es war ein weiteres Jahr das uns gnädig geschenkt wurde. Und das obwohl es sehr  voll und abwechslungsreich war. Ich bin dankbar für alle Bewahrung und staune darüber was mir geschenkt wurde.

Kürzlich habe ich zu jemandem gesagt: Gott beschenkt mich so überreich, ich habe alles was ich brauch und noch viel mehr, wie kann ich das jemals zurückgeben? Die Antwort die ich bekam hat mich total aus der Bahn geworfen und beschäftigt mich immer noch. Sie war: Das ist schwäbisches denken. Dieses „Der hat mir was zum Geburtstag geschenkt, jetzt muß ich dem auch was schenken und zwar mehr“, göttliches denken ist aber: „Freu dich dran. Ich schenks dir aus Gnade und ohne Hintergedanken, einfach so.“

Ich möchte 2018 öfter göttlich denken und handeln, und weniger schwäbisch. Macht ihr mit?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.