Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

24 Stunden Betreuung zu Hause

30. Juni 2017

Kürzlich war ich in einem Vortrag zum Thema 24 Stunden Betreuung zu Hause. Das Thema steht zwar derzeit (noch) nicht an, aber ich wollte mich schon mal informieren.

Diese Betreuung wird in Deutschland häufig durch osteuropäische Frauen durchgeführt. Es ist eine tolle Möglichkeit, damit alte Menschen lange in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können, und es gibt heute vertrauenswürdige Agenturen die die Vermittlung organisieren. Das Pflegegeld übernimmt einen Teil der Kosten, und im besten Fall kann der Rest über die vorhandene Rente abgedeckt werden. Die Betreuer sind im Heimatland sozialversicherungspflichtig beschäftigt, alles ganz legal somit.

Andererseits nützen wir damit doch auch die wirtschaftlich schlechte Situation im Heimatland aus, bzw. die bei uns gute Situation. Letzten Endes ist die auch „moderne Sklavenhaltung“. Die Betreuer dürfen bis zu 9 Monate pro Jahr im Ausland arbeiten (meistens wird gestückelt), in dieser Zeit arbeiten sie täglich 8-12 Stunden, und sind den Rest der Zeit auf Abruf (sprich nachts) und haben pro Woche 1,5 Tage komplett frei (in denen sie auch nicht auf Abruf sind). Das ist wirklich hart verdientes Geld!

Ich hoffe, dass ich diesbezüglich noch lange keine Entscheidung treffen muss, und wenn doch, dass ich dann gründlich abwäge und recherchiere…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.