Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

Frühling

4. März 2017

Es wird Frühling. Neues beginnt. Wie ich finde die richtige Jahreszeit um etwas neues zu beginnen. Ab heute führe ich diesen Blog und erzähle darin was mich umtreibt, worüber ich mir Gedanken mache, worüber ich traurig bin und was mich freut.

Denn ich glaube das Leben ist wie die zwei Bilder meiner schönen Märzenbecher im Garten. Manchmal ist man mitten im Trubel,  genießt das Leben und blüht in Gesellschaft. Und manchmal muß man sich durch eine harte Zeit kämpfen und ist am Ende stolz es alleine bis zur Blüte geschafft zu haben.

Zu den Hochs und Tiefs des Lebens habe ich kürzlich eine Aussage von Martin Luther gelesen, die meine Auffassung von Leben teilt: Wer Holz spaltet, der kann davon verletzt werden. D.h. alle Beschäftigungen bringen Gefahr und Verletzungen mit sich. Deshalb ist es am besten, das Herz gut zu hüten und mit allen Möglichkeiten zu rechnen. Dann wird, wenn dir einmal in deinem Leben etwas Gutes zustößt, es dir wie ein Wunder vorkommen. Je unerwarteter dir etwas Gutes widerfährt, umso größer wird deine Freude sein. Ebenso umgekehrt: Je mehr du mit dem Unglück gerechnet hast, umso weniger kann es dich treffen. Also sollen wir immer daran denken, dass das Unglück sich wenden kann, nicht aber das Glück.

In diesem Sinne wünsche ich Euch Tage voll unerwartetem Glück!